Über

Wie weit ist NaturRefugium?

 

NaturRefugium steht erst am Anfang seiner Tätigkeit. Aber seit 25 Jahren beschäftigen wir uns als Quereinsteiger mit dem Thema Naturnahes Bauen. Neben der Restaurierung und Umgestaltung von zwei alten Bauerhäusern, dem Grafen-Anwesen in Oberndorf und dem Hirtenhaus in Simmelsdorf gab es auch mehrere Experimentalbauten.

 

Bei einem 7-jährigen Aufenthalt in Tansania, Ostafrika entstanden mehrere Unterkünfte, Werkstatt-, Stall und Wirtschaftsgebäude. In Simmelsdorf wurde auf dem Grundstück des Hirtenhauses ein kleines Kompakthaus nach den Grundsätzen eines NaturRefugiumHauses errichtet. Dabei wurden alle statischen, planerischen und handwerkliche Tätigkeiten angewandt. Das Kompakthaus wurde im Winter mit Gas beheizt, mit einem Kostenaufwand von weniger als 200€.

 

Die Idee für das NaturRefugium Haus entstand allerdings konkret bei der Restauration und liebevollen Umgestaltung des Simmelsdorfer Hirtenhauses. Dort wurde die vereinfachte Fachwerk-Konstruktion mit bauaufsichtlich zugelassenen Konstruktionsschrauben das erste Mal ausprobiert. Die Festigkeit ist dabei wesentlich höher als beim herkömmlichen Fachwerkbau und in alle Richtungen, also auch auf Zug, vorhanden. Vereinfacht bedeutet nur die Verarbeitung. Auf Wunsch sind auch aufwändige Fachwerkonstuktionen mit viel Zierelementen wie bei historischen Häuser möglich.

 

Was unterscheidet ein NaturRefugium Haus von herkömmlichen Häusern?

 

Hier stellen wir die Unterschiede und die von uns und größtenteils auch von anderen Herstellern und Handwerkern beherrschten Bauprodukte und Bauweisen vor.

 

  1. Es wird kein Keller oder Fundamentplatte erstellt, auf der das Haus errichtet wird. Stattdessen steht es auf ins Erdreich gebohrten und mit Leichtbeton gegossenen Punktfundamenten. Zuerst dachten wir an Erdanker, die wie eine Schraube ins Erdreich gebohrt werden. Jedoch wollte uns kein Hersteller eine Garantie über mehrere Jahrzehnte geben. Außerdem wären die Kosten relativ hoch. Für die gegossenen Punktfundamente können alternative oder vorhandene Füllstoffe verwendet werden, weil sie nur auf Druck belastet werden, was sie sehr preiswert macht.  Mit dieser Fundamentierung können auch Gebäude an Hängen errichtet werden, ohne die Festigkeit des Untergrundes zu gefährden. Bei Hochwassergefahr können diese Fundamente zu Stelzen erhöht werden.
  2. Das Fachwerk wird als Gitterrahmen konstruiert, der in alle Richtungen belastbar ist. Bis auf nötige Stützen sind im Inneren des Hauses keine tragenden Wände vorhanden. Deshalb kann die Zimmeraufteilung immer wieder neu und flexibel gestaltet werden.
  3. Das Haus kann in jeder Bauform errichtet werden, auch als Erdhaus, am Hang oder mit Flachdach. Auch die Außen- oder Innenverkeidung kann individuell gestaltet werden – vom sichtbaren Fachwerk bis hin zum künstlerisch geschwungenen Putz aus Strohlehm oder klassischem Putzmörtel.
  4. Die Wärmedämmung geschieht durch wasserunempfindliche Schüttungen, durch In-Situ-Heraklit und durch die Thermo-Reflex-Membran.
    1. In-Situ-Heraklit ist eine Mischung aus Sägespänen und etwas Zement, der sie verfestigt. Die Masse wird erdfeucht, ähnlich wie Stampflehm in die verschalten Ausfachungen gestampft.Nach dem Trockenen kann sie gestrichen oder verputzt werden und ist dann wetterfest, mit einem hohen Dämmwert.
    2. Alternativ können die verschalten Ausfachungen mit gegossenem oder geschüttetem Perlit (= expandiertes Vulkangestein, extrem leicht und wärmedämmend) gefüllt werden.Aber auch klassische Ausfachungen mit massiven Materialien zur Wärmespeicherung sind möglich.
    3. Zusätzlich bekommen Außenwände sowie Boden und Dachhaut eine ThermoReflexMembran. Das ist eine mehrschichtige, mit Aluminium bedampfte Luftpolsterfolie aus umweltfreundlichen PE, die nicht nur dämmt, sondern die Wärme auch zurück reflektiert. Für solche Dämmungen gibt es EU-Zulassungen, die die Dämmwirkung wie mit 20-40cm Mineralwolle angeben, was allerdings in letzterm Fall etwas optimistisch sein dürfte. Jedoch ist der Wärmeschutz auf jeden Fall zeitgemäß. Die Membrane kann diffussiondicht oder diffussionsoffen gestaltet werden.
    4. Die Fenster werden gewöhnlich mit Zwei- oder Dreifach-Scheiben gedämmt. Aber es können auch vorhandene historische Fenster eingeplant werden. Diese können nach Bedarf mit einer sehr schlanken Wärmeschutzverglasung versehen werden.
  5. Als Heizung empfehlen wir Mini-Wärmepumpen für jedes Zimmer, die ganz nach Bedarf mit sehr hoher Effizienz betrieben werden können. Nicht genutzte Räume können dabei nur knapp über dem Frostpunkt betrieben werden. Jeder Raum kann durch eine Fernbedienung mit einem individuellen Wochen- und Tagesprogramm je nach Nutzung betrieben werden. Die Installations-Kosten liegen dabei günstiger als mit einer konventionellen Heizung, was auch an der günstigen Montage liegt. Auf Wunsch sind auch viele andere Heizungsarten wie z.B. Gasheizung oder Kachelofen möglich.
  6. Auf Wunsch kann zur Gebäudebelüftung für ausgewählte Zimmer eine preiswerte dezentrale Wärmetauscher-Lüftung mit minimalem Verbrauch und Wartung eingebaut werden.
  7. Wir beherrschen auch den Bau von Solarheizungen, raten jedoch aus der Erfahrung heraus davon ab. Die Material-, Installations- und danach die Wartungkosten über die Jahrzehnte hin sind meist sehr hoch. Wir arbeiten an einer kostengünstigen Lösung, was aber noch einige Jahre braucht.
  8. NaturRefugium hat die Philosophie von allen vorhandenen Lösungen die besten und günstigsten zu kombinieren. Deshalb finden sich auch bei Details immer wieder günstige und die Wohnqualität steigernde Lösungen.
  9. Und nun kommen die vielen Vorteile des NR-Hauses:
    1. Ein NaturRefugium Haus hat nur einen sehr geringen Eingriff in die Natur und versiegelt bei richtiger Planung keine Flächen. Ausgleichsflächen können oft vermieden werden.
    2. Jedes Haus kann individuell für die Bewohner und passend zur Umgebung geplant werden. Und es kann immer wieder verändert und neugestaltet werden – innen wie außen.
    3. Ein NaturRefugium Haus kann komplett in Eigenleistung erstellt werden – ohne großen Maschinenpark. Oder preiswert von einem Bauteam errichtet werden.
    4. Ein Natur RefugiumHaus kostet ca. die Hälfte eines entsprechenden konventionellen Hauses – bei Eigenleistung noch weniger. Auch die Instandhaltung kann von den Bewohnern durchgeführt werden – was langfristig weiter Kosten spart.
    5. Noch mehr Kosten können gespart werden, wenn man sich ein Haus zusammen mit anderen Bewohnern teilt, oder zusammen eine Art Wohnhof baut. Oder an ein vorhandenes Haus anbaut oder es erweitert.
    6. NaturRefugium macht mehr aus ihrem Haus. Wir achten auf Schönheit und Ganzheit beim Bauen. Ein NaturRefugium Haus wertet die Umgebung auf. Wir beraten Sie auch bei der Innengestaltung, wie man eine hohe Wohnzufriedenheit erzielt.
    7. NaturRefugium Häuser werden für viele hundert Jahre geplant und gebaut. Bei richtiger Pflege hält die Fachwerkkonstruktion so lange – oder kann schnell und einfach repariert werden. Alle weiteren Schichten können je nach Lebensdauer oder Gestaltungswunsch immer wieder erneuert oder verändert werden. Ein Naturrefugium haus sieht wahrscheinlich niemals hochglanz-gestylt wie aus dem Prospekt aus – aber es sieht auch nie alt und verbraucht aus. Und wenn mal etwas erneuert und gerichtet werden muss und sie es nicht können oder nicht tun wollen, dann kann das jeder ordentliche Handwerker schnell in Ordnung bringen.

 

Ihr Anfang mit NaturRefugium

 

Wie wir bereits erläutert haben, beherrschen wir alle Techniken, die man für ein NaturRefugium braucht. Sie sind auch großteils Fachwissen aus den meisten Bauberufen.

 

Wenn sie sich für ein NaturRefugium Haus interessieren, dann nehmen Sie doch einfach Kontakt mit uns auf – ganz unverbindlich und kostenfrei für sie.

 

Wir senden Ihnen Informationsmaterial und Arbeitsunterlagen für Ihre konkrete Planung. So können Sie zum Beispiel anhand von Checklisten auswählen, was zu ihrem Haus gehören soll, welches Design sie sich wünschen, wie der Bau voranschreiten soll und wieviel sie selbst mitarbeiten wollen oder können.

 

Wir führen sie durch den Planungvorgang und kontaktieren dabei auch die Behörden vor Ort. Gemeinsam mit Ihnen planen wir ein Haus für sie und passend zur Umgebung mit einem verbindlichen Kostenvoranschlag. Wenn sie mit dem Entwurf zufrieden sind, suchen wir einen für Ihre Gegend kompetenten Planer, der Ihren Genehmigungs-Plan behördengerecht anfertigt. Erst dann ist die erste Zahlung fällig. Weitere Teilzahlungen sind fällig bei der Bestellung des geplanten Bausatzes, bei der Lieferung und bei der Fertigstellung des Hauses.

 

Auch während des Baus können noch viele Design- und Gestaltungsfragen geklärt werden, z.B. die Zimmereinteilung, wo Fenster hinkommen oder wie die Wände optisch gestaltet werden. Wir stellen uns grundsätzlich auf solche Änderngen ein. Das ist wahrscheinlich bei keinem andere Hausbau möglich. Für uns ist es aber wichtig, dass sie und ihr Haus zusammenwachsen. Es bedeutet auch nicht, dass der Hausbau deswegen länger dauert als bei üblichen Häusern. NaturRefugium Häuser sind einfach flexibler.

 

Wenn sie sich aber all das planen und entwickeln sparen wollen, können sie sich ein Standardhaus bei uns bestellen und von uns auf einem geeigneten Grundstück fertigstellen lassen. Und wenn sie beim Bauen doch noch auf Ideen kommen – wie gesagt, wir und unsere Häuser sind flexibel. Auch noch nach Jahrzehnten.

 

Warum fast keine schönen Häuser mehr gebaut werden

 

Unsere Vorfahren wussten, wie man schöne Häuser baut. Ob Bauernhaus, Stadthaus, Villa oder Schloss: Fast alle alten Häuser empfinden wir schön. Und in vielen von diesen Häusern würden wir gerne wohnen, wenn wir es uns leisten könnten.

 

Irgendwann Anfang des 20.Jahrhunderts wurden die Häuser immer zweckmäßiger und genormter z. B. mit der Bauhaus-Idee: Form folgt Funktion oder mit der Wohnmaschine von Le Corbusier. Will man so schöne Häuser wie damals haben, heißt es jetzt: Zu teuer, zu unpraktisch, und zu unökologisch.

 

Manche Kunden lassen dann teure Retro-Häuser bauen, aber die wirken immer wie eine Mischung aus Playmobil und Zuckerguss und haben nicht die innere Wohnqualität von damals. Wer schöne und wohltuende Häuser bauen will, der darf das nicht mit der heutigen Planungs- und Bautechnik tun, sondern braucht einen Zugang zum Bauen, der dem von damals entspricht, aber auch moderne Maschinen und Techniken zu nutzen weiß.

 

NaturRefugium hat ein solches System entwickelt. Wie damals wird jedes Haus etwas ganz individuelles, es passt aber trotzdem in die Nachbarschaft und Umgebung. Zusätzlich halten sie länger und kosten weniger als herkömmliche Häuser.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s